Alle Jahre wieder: Dachauer Wunschbaum

Ab heute steht er zum vierten Mal vor der Candisserie im Hundertwasserhaus, festlich geschmückt mit Christbaumkugeln und Schleifen: der Dachauer Wunschbaum, behängt mit unerfüllten Wünschen von bedürftigen Dachauern. Passanten können sich einen dieser Wünsche vom Baum mitnehmen und ihn erfüllen. Abgegeben werden die Geschenke mit einem kleinen Gruß in der Candisserie, von wo aus die Pakete dann an die bedürftigen Menschen verteilt werden. Was vor vier Jahren nur für Kinder gedacht war, hat sich jetzt auch auf arme und alte Menschen sowie Asylsuchende ausgeweitet. Die Adressen und Namen erhalten die Initiatorin und ihr Team von den Gemeinden, Sozialstationen, Verbänden, aus dem Franziskuswerk Schönbrunn, von den Schulen, von Weitblick e.V. oder Löwenkinder e.V..
Wie in den vergangenen Jahren, werden auch heuer wieder Wünsche im Wert von 30 Euro bis 50 Euro gesammelt.
Und wieder liegt es an den Dachauern mitzuhelfen. „In den nächsten Wochen wird sich zeigen, wie groß das Herz der Dachauer ist!”, lacht Frau Seeber und verspricht im gleichen Atemzug: „Aber keiner muss Angst haben, dass sein Wunsch unerfüllt im Baum hängen bleibt. Wenn kurz vor Weihnachten immer noch Wünsche offen sind, werden wir zusammen mit Mitarbeitern und Freunden die Wünsche erfüllen.”
Termin:    19.11. bis Weihnachten 2016
Ort:           (DAH) Dachau, Münchner Str. 11

(Anzeige)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close