Osterausflug in den Dinopark

Die Besucher wandern auf einem ca. 1,5 Kilometer langen, wie verzaubert wirkenden Waldweg durch 400 Millionen Jahre Erdgeschichte. Sie begegnen dabei über 70 lebensechten Nachbildungen von Dinosauriern und anderen Urzeittieren, von denen einige so groß sind, dass sie die Wipfel der Bäume überragen.

Weitere Highlights sind in der Museumshalle zu sehen. Neben original Fossilien wird das echte Skelett des T. rex „Rocky“ ausgestellt.  „Rocky“ ist eine Besonderheit unter den Dinosauriern. Denn er ist der erste jemals gefundene Tyrannosaurus rex im Teenager-Alter, mit einem ungewöhnlich gut erhaltenen Skelett. Es bietet uns Erkenntnisse über die Lebensweise der

© Axel Schmidt Dinosaurier Museum Altmühltal

Urzeitgiganten gegen Ende der Kreidezeit vor 66 Millionen Jahren. In seiner kurzen Lebenszeit hat er schon so einiges überstanden, wie furchterregende Bissspuren in seinem Skelett belegen. Eine weitere Sensation ist „Dracula“, der größte und schwerste Flugsaurier, der jemals gefunden wurde. Stehend war er so groß wie eine Giraffe und seine Flügelspannweite betrug mindestens 12 Meter. Außerdem ist im Dinosaurier Museum nicht nur der erdgeschichtlich älteste Urvogel Archaeopteryx zu sehen, sondern auch das erdgeschichtlich jüngste Exemplar, der Archaeopteryx albersdoerferi. Bis März 2019 sind in der Ausstellung „Bayerns Jurameer“ sensationelle Fossilien aus dem Solnhofener Plattenkalk ausgestellt. Die Riffe des Altmühltals waren vor 150 Millionen Jahren Lebensraum bizarrer Korallenfische. Etliche der schönsten Exemplare die jemals gefunden und präpariert worden sind, werden jetzt erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Dazu gehört unter anderem das 150 Millionen Jahre alte Fossil der größten im Jura gefundenen Killerschildkröte. Es folgt im Anschluss eine Dauerausstellung mit weiteren original Dinosaurier-Skeletten, die weltweit einzigartig sind.

Alle Informationen zu den aktuellen Ausstellungen finden Sie unter www.dinopark-bayern.de

© Dinosaurier Museum Altmühltal

Wissen wird im Dinosaurier Museum auch durch aktives Erleben vermittelt. Die Besucher können sich selbst als Paläontologen

betätigen und z. B. Fossilien aus dem Jura-Gestein des Altmühltals freilegen und anschließend als Souvenir mitnehmen. Mitmach-Stationen laden ein, die eigenen Vorstellungen, wie groß, wie schnell oder wie stark die Dinosaurier waren, mit den eigenen Fähigkeiten zu vergleichen. Ob beim Wettrennen oder beim Freilegen eines Diplodocus-Skelettes – das Wissen über die Zeit vom Erdaltertum bis heute wächst mit jedem Bereich, den man im Dinosaurier Museum erlebt.

Im Februar 2018 wurde das Dinosaurier Museum mit dem ADAC Tourismuspreis Bayern 2018 ausgezeichnet.

Das Dinosaurier Museum Altmühltal befindet sich bei Denkendorf, 2 Kilometer von der Autobahn A9 entfernt und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Öffnungszeiten: täglich 9 – 18 Uhr
Eintritt: Kinder 4-14 Jahre 9,50 Euro, Schüler und Studenten 14,50 Euro, Erw. 19,50 Euro, Familienkarte (2 Erw. bis zu 4 Kinder) 49,50 EUR
Kontakt: Dinosaurier Museum Altmühltal, Dinopark 1, 85095 Denkendorf

www.dinopark-bayern.de

(Anzeige)