Sieger beim Planspiel Börse nutzen den Schwung der Börse

Der DAX stürmte in dieser Spielzeit zu neuer Bestmarke. Eine elfwöchige spannende und interessante Börsenzeit erlebten rund 35.000 Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg, Schweden und Mexiko. Im Landkreis Dachau beteiligten sich 423 Teilnehmer in 92 Teams an dem Planspiel der Sparkasse Dachau.

Der DAX hat mit seinen Höhenflügen und der neuen Bestmarke nicht nur die Anleger im vierten Quartal erfreut, sondern auch die Teilnehmer der diesjährigen 35. Spielrunde beim Planspiel Börse. Doch auch diese besondere Börsensituation war kein Selbstläufer. Mit sorgfältiger Recherchearbeit gelang es den Siegerteams die aussichtsreichsten Wertpapiere auszuloten und ihr virtuelles Depot gewinnbringend zu vermehren.

Die Ergebnisse der Schüler können sich sehen lassen. Jedes Team ist mit einer Spielsumme von 50.000 Euro gestartet. In der Depotgesamtwertung errang mit knappem Vorsprung das Team „Jordan Belfort StrattonOakmont“ von der Mittelschule Bergkirchen den 1. Platz mit einem Depotgesamtwert von 54.756,18 Euro. Die Gruppe investierte in Aktien von Snap Inc. (Internet und Medien), mit denen sie ihre größten Gewinne erzielte.  Es folgte dicht das Team „Aktien Amateure“ von der Theresia-Gerhardinger-Realschule Weichs, das mit 54.313,47 Euro Depotwert einen hervorragenden Platz 2 belegte. Platz 3 auf Landkreisebene erreichte die Spielgruppe „Spekkis, die Spekulanten“, ebenfalls von der Realschule Weichs, mit einem Depotendwert von 52.875,73 Euro.

In der Nachhaltigkeitsbewertung profitierte das Team „Highway To Hell“ von der Theresia-Gerhardinger-Realschule in Weichs von der Kursentwicklung der Rohstoff-Aktie von Essilor Int. S.A., die Anfang Dezember 2017 zu einem Höhenflug ansetzte und damit dem Spielteam mit einem Nachhaltigkeitsgewinn von 467,23 Euro den Sieg in dieser Sonderkategorie bescherte.

Die zehn erfolgreichsten Teams der Spielrunde sowie das Nachhaltigkeitssiegerteam zusammen mit ihren Lehrkräften folgten der Einladung der Sparkasse Dachau zur Abschlussfeier mit Siegerehrung. Benjamin Bertl, Experte für Aktien und Wertpapieranlagen in der Sparkasse Dachau, präsentierte einen kurzweiligen Rückblick auf die Entwicklung der Börse im Spielzeitraum vor dem Hintergrund weltpolitischer Ereignisse. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde es richtig spannend, denn die Siegerteams erfuhren erst jetzt, welchen Platz von 10 bis 1 ihre Spielgruppe erreicht hatte.

Andreas Kratz, Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Werbung in der Sparkasse Dachau, gratulierte den Gewinnern und überreichte die Preise: „Ein wichtiges Anliegen unserer Sparkasse ist die Förderung der finanziellen Bildung bei jungen Menschen. Auf spielerische Art ermutigt gerade das Planspiel Börse die Teilnehmer, sich mit der Börse, wirtschaftlichen Zusammenhängen und Finanzthemen zu beschäftigen. Von dem erworbenen Wissen können die Teilnehmer profitieren, wenn sie in Zukunft eigene Finanzentscheidungen treffen müssen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Teilnehmer mit großem Engagement bei der Sache waren.“